My first travel Singapore Singapore   04:55

Debug | Clear

Einträge

Tatj und Kaesi, 9 Juni 2008
Singapore Singapore , Singapore


Endspurt

Nach Ankunft in Manila ging es bereits am naechsten Tag weiter Richtung Norden. Mit dem Bus fuhren wir in sechseinhalb Stunden nach Baguio. In Baguio wollten wir uns, damit wir etwas flexibler sind und keine langen Busfahrten auf uns nehmen muessen, ein Auto mieten. Anfangs sah es etwas schlecht aus, nach einigen Telefonaten klappte es dann doch noch. So fuhren wir am Montag Morgen los in Richtung Banaue. Die kurvenreiche Strasse fuehrte uns durch eine huegelige aber wunderschoene Landschaft. Kurz vor Banaue begann es zu regnen und die Aussicht auf die beruehmten Reisterrassen fiel verregnet und neblig aus. Nach einem kurzen Mittagsstopp entschieden wir dann, direkt nach Sagada weiter zu fahren. Die Strasse war in der Karte als Hauptstrasse angegeben, es war aber so was wie ein Feldweg, steinig und schlammig und mit vielen Schlagloechern versehen. Nach fast drei Stunden manchmal staubiger, manchmal beinah ueberfluteter Schuettelpiste kamen wir endlich in Sagada an.
Sagada liegt etwa 1500 Meter ueber Meer und die Temperaturen lagen einiges unter den von uns Gewohnten. Und so mussten wir am Abend tatsaechlich wieder einmal einen Pullover anziehen und in der Nacht froestelten wir mit der duennen Decke doch etwas.
Am naechsten Tag machten wir uns zu einer Wanderung durch die Umgebung von Sagada auf. Es dauerte nicht lange und wir wurden von vier 8-10 jaehrigen Jungs begleitet, die sich uns als Tourist Guides anboten. So hatten wir waehrend unserer Wanderung beste Unterhaltung. Die Jungs fuehrten uns zu den beruehmten haengenden Saergen von Sagada, zu einem Underground River und einem kleinen Wasserfall mit Badepool. Das Wetter war an diesem Tag wunderschoen und wir konnten die einmalige Landschaft in vollen Zuegen geniessen. Ein Besuch im kleinen aber interessanten Sagada Museum rundete den Tag ab. Bereits am naechsten Tag ging es wieder nach Baguio zurueck. Die ersten 25 Kilometer war ebenfalls unasphaltierte Schuettelpiste angesagt, danach war die Strasse fast durchgehend geteert und die Fahrt wurde angenehmer.
Am darauf folgenden Tag standen wieder sechs Stunden Busfahrt nach Manila auf dem Programm.
In Manila war dann noch ein Tag Shopping angesagt. In einem der unzaehligen und riesigen Shopping Komplexe kann man ohne Probleme einen ganzen Tag verbringen und nach Lust und Laune einkaufen. Am Abend kamen wir mit Taschen vollbepackt zum Hotel zurueck.
Ansonsten gibt es in Manila nicht viel Spannendes zu sehen. Ich empfand die Stadt als chaotisch und laermig, stinkig und schmutzig. Hier treffen Arm und Reich ganz offensichtlich aufeinander, Luxushotels, teuere Autos und riesige Shopping Center und daneben Obdachlose die auf den Gehwegen sitzen, schlafen oder den Muell durchwuehlen. In einigen Strassen fuehlte man sich nicht ganz so sicher.
Am Samstag Morgen flogen wir von Manila nach Singapur. Unser Hotel befindet sich etwas ausserhalb des Zentrums und wie wir feststellen mussten, direkt im Rotlichtbezirk, was uns aber nicht weiter stoert.
Singapur ist nicht gerade reich an Sehenswuerdigkeiten, auch hier ist vieles aufs Shoppen ausgelegt. Nebst einem Besuch im Kunstmuseum und einem Spaziergang durch Chinatown war auch bei uns nochmals Shoppen angesagt. Obwohl, so ganz billig wie in anderen asiatischen Laendern ist es hier nicht.
Singapur ist ausserdem ein wahres Essparadies. An jeder Ecke findet man Food Centre, zig Essensstaende und Restaurants mit vielen asiatischen Leckereien (Chinesisch, Indisch, Japanisch.....).
Unsere Reise geht nun bereits dem Ende zu. Unglaublich, dass wir jetzt schon neun Monate unterwegs sind. Die Zeit verging manchmal rasend schnell, manchmal auch etwas langsamer. Wir erlebten viele spannende Abenteuer zusammen, durchlebten gute wie auch schlechte Momente miteiander. Auf jeden Fall hat die Reise uns sichtlich gepraegt und wir hoffen, dass wir von allen Erlebnissen im Alltag profitieren koennen und immer wieder gute Erinnerungen daran haben werden.
Wir moechten allen danken, die uns waehrend dieser Zeit begleitet haben, sei es per Mails, Blog Eintraege, SMS etc.....
Fuer uns war es immer eine Freude, wenn wir weit in der Ferne etwas von zu Hause "hoeren" durften.
Jetzt freuen wir uns natuerlich auf die Schweiz und darauf, euch alle bald wieder einmal zu sehen.

Liebe Gruesse aus Singapur

Tatj und Beat


Link zu den Fotos:
http://www.facebook.com/album.php?aid=2000344&l=05a67&id=1329900072

Willst du Tatjundkaesi in Singapore anrufen? Rufe günstig via LowCalls.de an

Kommentare zu diesem Eintrag

Gift tip

The adventure has finished!

Kommentare zu diesem Eintrag

Didi

9 Juni 2008

hanna

10 Juni 2008

Enter your name here

14 Juni 2016

It is also possible that Zynga's chosen advertising network is to blame if we gdbbgebkfeacdddd

Enter your name here

15 Juni 2016

Very nice site! [url=http://aixopey2.com/qqsst/2.html]cheap goods[/url]

Enter your name here

22 Juni 2016

Enter your name here

8 Juli 2016

Enter your name here

19 Juli 2016

Enter your name here

20 Juli 2016

Enter your name here

22 Juli 2016

Enter your name here

3 August 2016

Hello!
http:///canadian8v.com/ , , http://www.canadian8c.com/ , , http://v8sale.com/ , , http://c8sale.com/ , ,

Profil


Meine Reisestatus:
Ich bin wieder zu Hause!
Meine heutige Reise:
My first travel
(2007)
Meine besuchten Länder:

Fotoalbum

Picture 001
Picture 001
Picture 002
Picture 002
Picture 003
Picture 003

Letzter Eintrag

Singapore  9/6/2008 Endspurt (27)
Philippines  31/5/2008 Palawan (3)
Philippines  18/5/2008 Inseln und noc... (2)
Philippines  8/5/2008 Welcome to the... (3)
Malaysia  24/4/2008 Bye Bye Malays... (2)

Bleib auf dem Laufenden!

E-Mail-Adresse
RSS

Ja, ich will bei einem neuen Beitrag sofort benachrichtigt werden. Meine E-Mail-Adresse:

Per SMS über neue Reiseberichte auf dem Laufenden gehalten werden? Schick eine sms an

Füge Deinem bevorzugten RSS-Reader einen Link hinzu



Was ist das?

News

Dieses Tagebuch hatte bereits 77072 Besucher und ist ein Teil von WoBistDuJetzt.com